Verleihung der Emsland-Medaille

Emsland-Medaille

Nach einstimmigem Beschluss des Kreistages ist Landrat Hermann Bröring mit der Emsland-Medaille ausgezeichnet worden. „Damit würdigen wir Ihre Lebensleistung für die Entwicklung des Emslandes“, brachte es der stellvertretende Landrat Heinz Rolfes in seiner Laudatio auf den Punkt. Sei es der Lückenschluss der A 31, die Initiative für den Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals, die Einrichtung von Familienzentren oder die Installierung der Wachstumsregion Ems-Achse: „100 Prozent Gas geben, vollen Einsatz fahren und alle Chancen, die sich der Region bieten, so gut wie irgend möglich nutzen - darauf können sich die Emsländer bei Hermann Bröring verlassen“, so Rolfes weiter.

„Für mich hat die Auszeichnung einen hohen Stellenwert“, betonte Bröring. Er empfinde es als „Glücksfall“ für seine Heimat, das Emsland, tätig zu sein und etwas bewegen zu können, sagte er. Und mit Anspielung auf Rolfes Laudatio fügte er hinzu: „Ich tue meine Arbeit mit ganzem Herzen und kann es nur mit Vollgas“. 

Das Foto zeigt Landrat Hermann Bröring, der die Emsland-Medaille aus den Händen seines Stellvertreters Heinz Rolfes erhält (Foto: Holger Hartwig).

Aus der Presse:

"Sie packen an, was für die Region wichtig ist", Meppener Tagespost, 18.12.2007